Staufener Zeitreise Staufener Zeitreise
 

ALBERT

„Ein Tag der Wehmut und der Klage“ überschrieb Oskar Göppert seinen Nachruf im „Staufener Tagblatt“ Nr. 19 vom 25. Januar 1926 auf den verstorbenen Altbürgermeister Albert Hugard. Fünfunddreißig Jahre hat Albert Hugard die Entwicklung Staufens maß-geblich mit gestaltet. Bis heute sind seine wagemutigen Ideen und die daraus resultie-renden Errungenschaften seiner Amtszeit spürbar. Die STAdtGESchichte „Albert“ zeigt, dass vieles, was in den ersten 2 Jahrzehnten seit seiner umkämpften ersten Wahl im Mai 1889 unter seiner Federführung entstanden ist, auch heute noch das Leben in Staufen prägt - nachhaltig und im einen oder anderen Fall bis heute umstritten. Im Mit-telpunkt der Erzählung steht dabei der Besuch des Großherzogs im Jahre 1909 - Gäbe es eine bessere Gelegenheit, den Hoheiten vom Fleiß und Weitblick eines Kleinstadt-bürgermeisters zu berichten?


Marktplatz:
SA 13.00 | 16.00 Uhr
SO 13.30 | 17:00 Uhr