Staufener Zeitreise Staufener Zeitreise
 

WARUM LUTHER NICHT NACH STAUFEN KAM - RITTER X

Die uns bekannten Schriftstücke in den Archiven haben nur wenig von den früheren Jahren der Staufener Ritterschaft für die Nachwelt erhalten. Umso erstaunlicher und beinahe fabelhaft sind die Geschichten, die überliefert sind. Vor der mittelalterlichen Kulisse des Stadtschlosses erleben Sie die turbulente Fortsetzung der Staufener Rittersaga. In deren Mittelpunkt geht es gewiss um zarte Geschöpfe, klingende Schwerter und erhabene Ritterehre – aber auch um die wirtschaftliche Not der Ritterschaft. Gut möglich, dass wegen der aus diesem Grunde übel gelaunten Herrschaft und dem pausenlosen Kommen und Gehen auf der Burg, es dem gerühmten Reformator letztlich versagt blieb, die Pforte des Staufener Schlosses zu betreten. So hat es jedenfalls der Narr dem staunenden Volk dereinst in blumigen Worten berichtet - und Narren sprechen bekanntermaßen die Wahrheit. Oder?

Schlossplatz:
Samstag 13.00, 15.30, 18.00 Uhr
Sonntag 12.00, 14.30, 17.00 Uhr