Staufener Zeitreise Staufener Zeitreise
 

Programm am Samstag, den 17.09.2016

 

Z’NIENI UM ZEHNI

Mitmachen ist angesagt beim großen gemeinsamen Frühstück für jedermann ab de Zehni – und das im Freien und mitten auf der Straße. Was benötigt wird? Straßentaugliches Mobiliar, weiße Tischtücher, Teller und Tassen aus Omas Küchenschrank, Besteck zum Rühren, Schneiden, Löffeln und natürlich alles, was zu einem leckeren Frühstück auf den Tisch gehört – Dekoration inbegriffen. Musik und frische Luft gibt es gratis dazu! Für Gäste hält jeder Z’Nieni um Zehni - Tisch einen extra Platz frei.
Kirchstrasse 10.00 bis 12.00 Uhr

 

STADTGESCHICHTEN

Seit der Entstehung der Staufener Zeitreise im Jahr 2003 haben über eintausend Mitwirkende in über 60 Inszenierungen die Geschichte der Stadt und ihrer Nachbarschaft auf ganz besondere Weise zum Leben erweckt. Die STAdtGESchichten werfen dabei nicht nur einen Blick auf das Mittelalter, sondern auch auf zahlreiche kleine und große Ereignisse, die sich seit der ersten urkundlichen Erwähnung um 770 zu Staufen zugetragen haben. Die Besucher wandeln wie in einem lebenden Geschichtsbuch durch die Jahrhunderte und Jahr für Jahr wächst mit den neuen STAdtGESchichten die Liste der fröhlichen, spannenden, beeindruckenden und bewegenden Erzählungen weiter an. Ein Ende ist noch lange nicht in Sicht: Zahlreiche kleine und große Momente warten in den Archiven noch darauf, entdeckt und von den Zeitreise - Akteuren auf Straßen und Plätzen dargeboten zu werden.
Innenstadt 13.00 bis 18.30 Uhr

 

FAUST UND DER FEUERTEUFEL
- Gastspiel der Schauspielgruppe „Laterna Mystica“, Knittlingen -

Man schreibt das Jahr 1500. Es ist ein heißer, trockener Sommer und immer wieder brennt es im Städtchen. Die Furcht ist groß, dass ein Feuerteufel sein Unwesen treibt. Hat da etwa der Faust etwas damit zu tun? Und wer ist dieser merkwürdige Fremde, mit dem man ihn immer wieder sieht? Unsere Knittlinger Schauspielfreunde zeigen in diesem Jahr ein Schauspiel um lodernde Feuer, einen geheimnisvollen Schrank und ein magisches Tuch, Liebe und Leid, Klatsch und Tratsch und das alles zu Knittlingen, der Geburtsstadt des historischen Faust.
Schlossplatz 18.30 Uhr

 

DAS GOLDENE HUHN – WETTSTREIT DER BARDEN, SPIELLEYTE & TROMMLER

Wir schreiben das Jahr 1506. Am Vorabend der Vermählung von Leo, Freiherr von Staufen mit der Tochter des Grafen Heinrich von Lupfen kommt es zu einem denkwürdigen Schauspiel auf dem Staufener Markt. Spielleyte, Trommler und Barden aus allen Zipfeln des Landes strömen herbei, um die Ehre zu ergattern, das Brautpaar am Hochzeitstag mit ihrem Spiel zu erfreuen. Dem erlauchten Volk zu Staufen nebst seinen ehrenwerten Gästen sei es gestattet, dem Wettstreit beizuwohnen und zu erleben, wem das gestrenge Schiedsgericht dieses Mal als besondere Auszeichnung das „goldene Huhn“ überreicht.
Bewerbung unter: Formular
Marktplatz 19.30 Uhr

 

HISTORISCHER ZUG IM FACKELSCHEIN

Zu den faszinierendsten Momenten der Staufener Zeitreise gehört auch in diesem Jahr der durch die Innenstadt ziehende, historische Zug im Fackelschein. Beginnend am Kaplaneitörle erstreckt sich der Umzugsweg entlang der ehemaligen Stadtmauer durch das Hinterstädtle und den Graben und danach die Hauptstraße aufwärts bis zur katholischen Kirche. Begleitet von Trommeln, Pfeifen, Fanfaren und vielen weiteren Klängen werden die Akteure und Gäste der STAdtGESchichten so einen besonders stimmungsvollen Einblick in die wechselvolle Geschichte der Fauststadt geben.
Innenstadt 21.30 Uhr