Staufener Zeitreise Staufener Zeitreise
 

 

Die Staufener Zeitreise - STAdtGESchichten 21.-23.September 2018

Wochenend-Ereignis für die ganze Familie: Die Staufener Zeitreise - STAdtGESchichten 2018 – erlebbare Geschichte und Gemeinschaft
Der Henker hebt die Arme zum letzten Todesstoß. Am Boden liegend Anna. Menschen stehen um sie herum, befürwortend, rachesuchend, beschämt, trauernd. Anna war anders als die meisten. Sah anders aus. Beschuldigt für Geschehnisse und Zustände, für die sie keine Schuld trug. Gehetzt, diffamiert, allein gelassen. Freeze. Applaus. Zum Glück nur ein Theaterstück über Hexenverfolgung im mittelalterlichen Staufen. Das Thema hinter den historischen Begebenheiten: top aktuell!
Die STAdtGESchichten Staufen - Staufener Zeitreise, 21.-23.09.18, sind ein Unikat der historischen Festszene. Nein, kein Mittelalterfest, aber ja:  Mittelalter ist auch dabei. Jahr für Jahr werden tatsächliche Ereignisse und Geschichten, die die Stadt durch die Jahrhunderte hindurch bewegten, aus Archiven, Tagebüchern und historischen Dokumenten ans Tageslicht gezogen und mit großem ehrenamtlichen Engagement auf die Straße und Bühnen gebracht. Von 800 n.Chr. bis ins 20. Jahrhundert, vom Bauernkrieg im 16. Jahrhundert bis zur badischen Revolution. So entstehen überraschende, spannende, traurige und lustige STAdtGESchichten, die meist auf tatsächlichen Begebenheiten beruhen und in bis zu fünfzig Aufführungen während des Wochenendes zum Besten gegeben werden. Umrahmt wird das farbenprächtige Freilicht-Theater von einem vielseitigen Programm mit mehreren Musikgruppen, Fahnenwerfern, Ritterspiel, Kinderspectulum, Gaukelei und einem historischen Markt, zum Schnuppern und Genießen. Ein Fest für Alle - Von Staufenern, für Staufener und viele tausend Besucher.

15 Jahre und zum 15. Mal - immer wieder Neu und Überraschend

In diesem Jahr feiern die STAdtGESchichten ihren 15. Geburtstag. 15 Jahre, über 800 Mitwirkende. Immer das Gleiche? Auf gar keinen Fall. Jedes Jahr kommen 3-4 neue Geschichten hinzu, wodurch das Gesamtrepertoire inzwischen aus über sechzig Theaterstücken besteht. Das Organisationsteam: Überwiegend junge Leute, die noch nicht die 30 erreicht haben und ohne die so etwas nicht möglich wäre. Eine Veranstaltung, würde man alle bezahlen, die so viel Zeit und Energie in dieses Projekt stecken, unbezahlbar würde.

Gemeinschaft erleben und mit Geschichten über die eigene Geschichte den Zusammenhalt stärken
Schaut man etwas genauer hin, und zwar hinter das Event „STAGES“, wird der eigentliche Wert dieses Festes erkennbar: hier stellen alt und jung, Alteingesessene/r und Neubürger/in, Menschen, die sich anders vermutlich nie kennen gelernt hätten, zusammen etwas auf die Beine. – und erleben und erlernen mit jedem weiteren Jahr, dass jede/r, so unterschiedlich er/sie auch seien mag, seinen wichtigen Teil beiträgt zum Gesamtprojekt STAdtGESchichten. Neue Freundschaften, Anschluss und ein Netzwerk entstehen, welches Generationen, Stadtteile und soziale Gruppen vereint.
Für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt sollten, laut einer Studie der Bertelsmann-Stiftung, „…Maßnahmen ergriffen werden, die ermöglichen, dass alle am gesellschaftlichen Leben teilhaben und Kontakte zwischen verschiedenen Bevölkerungsgruppen entstehen“ können.
Nach 15 Jahren STAdtGESchichten – Staufener Zeitreise konnte in diesem Sinne durch die Staufener Zeitreise sicherlich ein bedeutender Beitrag geleistet werden. Überzeugen Sie sich selbst von der Begeisterung und Spielfreude, wenn Staufen vom 21.-23. September ANNO 2018 zum 15. Mal zusammen kommt, um gemeinsam mit musikalischen und lagernden Gastgruppen aus ganz Deutschland, Italien und der Schweiz für Sie die Geschichten dieser bezaubernden mittelalterlichen Kleinstadt zu erzählen. 

Für weitere Details zum Spielplan, dem umfangreichen Musikprogramm u.a. mit den Streunern, Spectaculatius, den Galgenvögeln und den vielen weiteren Angeboten laden wir Sie zum Stöbern auf unserer Webseite und im Programmheft ein.


Trotz großartiger Mitwirkung von zahlreichen Sponsoren verlangen wir an den Stadttoren einen Obulus zur Kostendeckung: 8 EUR pro Person/Tag (VVK 7 EUR) sowie 2-Tageseintritt 14 EUR pro Person/Tag (VVK 12); Kinder bis 12 Jahre sind frei. VVK ab 27.08.18