Staufener Zeitreise Staufener Zeitreise
 

Landrätin Dorothea Störr-Ritter zu STAdtGESchichten

Liebe Besucherinnen und Besucher,

als Schirmherrin darf ich den Staufener STAdtGESchichten dieses Jahr zur 16. Auflage gratulieren. Eine Erfolgsgeschichte geht weiter ihren Weg. Die Zeitreise mit Menschen und Musik aus 1249 Jahren wird wieder ein ganz besonderes Spektakel sein. Die rund 800 Mitwirkenden präsentieren die Geschichte der Stadt im Großen und den Alltag der Menschen im Kleinen in gewohnt abwechslungsreicher Weise. Herrschaft und Volk zeigen ihre Stärken aber auch Schwächen in den Bildern unterschiedlichster Epochen.

Nicht umsonst ziehen die STAdtGESchichten Menschen aus der ganzen Region, ja, aus ganz Baden-Württemberg an. Die Staufener Zeitreise kann mit Fug und Recht als Markenzeichen und Aushängeschild der Fauststadt bezeichnet werden.

Die Macher rund um den Cheforganisator Andy Müller kennen keinen Stillstand. Unermüdlich feilen sie an Weiterentwicklungen und neuen Höhepunkten, die den Besuchern immer wieder Neues bieten. Ein straffer Zeitplan mit vielen unterschiedlichen Darbietungen bietet kurzweilige Unterhaltung und Geschichtserleben von und für Menschen wie »Du und ich«, salopp gesagt.

Ich danke allen Mitwirkenden, Organisatoren, Musikern, Schauspielern und Helfern und   auch den Sponsoren, die sich Jahr für Jahr bei der Staufener Zeitreise engagieren. Ihnen allen zolle ich größten Respekt für Ihr Engagement. Dem Publikum wünsche ich dieselbe Freude und das gleiche Vergnügen, wie es die Teilnehmerinnen und Teilnehmern alljährlich

vortragen und vorleben.

Ihre Dorothea Störr-Ritter

Landrätin des Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald